Neue oder bisher wenig benutzte Produkte

Wenn man öfter mal was neues hat, hat man auch öfter mal was auszuprobieren. Foundations teste ich zum ersten Mal am liebsten, wenn ich nichts weiter vorhabe und nicht unter Zeit-/Termindruck stehe. Ich kann also, falls sie gar nicht passt, mich entweder neu schminken, oder ich sehe im Laufe eines Tages wie sie sich verhält.

Neu in meiner kleinen Sammlung ist die “The Matte Effect” von Makeup Revolution. Ich glaube, ich habe 2,59 € dafür bezahlt. Sie soll bis zu 16 Stunden halten, enthalten sind 25 ml. Ich habe die Farbe “Ivory”, welche ich auch als sehr hell empfinde.

Auf den Bildern ist einmal ein Foundationsklecks auf dem Handrücken, und einmal auf dem Unterarm, etwas seitlich. Die Deckkraft teste ich öfter mal auf meinem Tattoo am Unterarm, ich finde, da kann man das auch ganz gut erkennen. Und wie man erkennen kann, erkennt man kaum einen Unterschied. So erging es mir auch im Gesicht. (kleinere) Unreinheiten deckt sie kaum ab. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Dafür lässt sich die Foundation gut verteilen, die Konsistenz ist weder zu cremig noch zu flüssig, man kann sie bei Bedarf auch recht gut Schichten. Das Hautbild erscheint insgesamt aber gleichmässig. Ich denke, für den Sommer ist sie nicht schlecht, da sie sich schön leicht anfühlt und ist, allerdings ist mir dann die gekaufte Nuance zu hell.

 

IMG_2413

linkes Blütenblatt ohne Foundation, rechtes mit.

IMG_2411

The Matte Effect – Ivory

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls neu ist die Lidschattenpalette von Essence, aus der Cinderella-LE. Ich hatte schon überlegt, ob ich sie mitnehme, als die Palette rauskam, habe aber zunächst noch verzichtet. Jetzt war sie allerdings bei Rossmann reduziert, und da konnte ich dann nicht mehr widerstehen. Ich habe 1,85 € bezahlt, enthalten sind 6 Lidschatten. Bis auf das hellblau finde ich persönlich für mich alle Farben für mich gut tragbar. Ich glaube, ich habe eine kleine blau-hellblau-Phobie. Früher, als ich Kind war, hat man fast überall nur blau gesehen. Selbst der Mascara war standardmässig blau. Soweit jedenfalls meine Erinnerung. Aber zurück zur Cinderella-Palette. Die Farben sind insgesamt gut pigmentiert, heute trage ich sie ohne Base. Sie krümeln ganz ganz leicht, was mich aber nicht stört, da ich meinen Pinsel ja eh immer vor dem Auftrag ausklopfe. Einen (großen)  Fallout konnte ich nicht feststellen. Alle Farben sind schimmernd, aber ohne Glitzer.

 

Essence Lidschattenpalette aus der Cinderella LE

Essence Lidschattenpalette aus der Cinderella LE

 

Der Lippenstift. Gekauft ebenfalls, wie die Foundation, bei Kosmetik4less. Er ist von ILoveMakeup, in der Farbe “Marshmallow-Kiss” und gekostet hat er 3,49 €. Auf den Bildern im Netz erscheint er etwas dunkler, rosenholziger. An mir – pur getragen – kommt er eher”jugendlich Nude-Pink” daher. Aber je öfter ich mir die Farbe ansehe, desto weniger unschön finde ich sie. Auch wenn ich mit Sicherheit nicht mehr jugendlich bin :D Ich kombiniere ihn aber auch mit einem Lipliner, vorzugsweise in einer bräunlichen Richtung, und dann passt das ganz gut. Er ist dezent schimmernd, aber nicht glitzerig, die Konsistenz cremig und angenehm. Ich habe ihn gestern auf der Arbeit getragen, und nach Stunden konnte man immer noch die Farbe erkennen, wenn auch durch Kaffee usw. die Cremigkeit nicht mehr vorhanden war. Über die Farbabgabe kann man sich überhaupt nicht beschweren.

Ich hab zwar keinen Mac-Lippenstift, aber die Verpackung erinnert mich an einen solchen, wenn auch nur von der Form her. Jedenfalls das, was ich von Bildern aus dem Internet her kenne.

 

IMG_2420

 

Und nun noch eine neue Errungenschaft. Der Volume Affair lash wonder Mascara von P2. Mit verlängernden Micro-Seidenfasern. Was soll ich sagen… Naaaaaja… Ich finde ihn zu trocken. Seidenfasern kann man erkennen, ja – aber: mir viiiieeeel zu trocken. Jedenfalls alleine. Vielleicht als “Base” unter einer anderen Mascara. Oder über einer anderen, als Verlängerungs- und Verdichtungsmascara. Ich habe mehrere von P2, die nicht ganz so trocken sind, und mit denen ich sehr zufrieden bin. Aber an diese hier muss ich mich erst gewöhnen.
Das Bürstchen ist relativ groß, und es sind auch Bürstchen. Also nicht so ein Plastikdingens. Auch diese hatte ich gestern während der Arbeit getragen, und ich konnte keine krümeln oder so feststellen. Die Haltbarkeit ist meiner Meinung nach ok.

Ich weiß gerade nicht, was ich für sie bezahlt habe, den Kassenzettel habe ich mal wieder irgendwo verstaut, weiß aber nicht wo :O .

 

IMG_2425

 

Der Blush ist von Rival de Loop, aus einer LE. Ich glaube, ich bin ein typisches LE-Opfer der Kosmetikindustrie. Die Farbe ist eigentlich recht schön, der Blush hat einen leichten Farbverlauf. Leider ist er sehr trocken und staubig, daher kam er noch nicht wirklich oft zur Anwendung. Wenn ich Farbe mit dem Pinsel aufnehme und wie üblich den Überschuss abklopfe, ist eigentlich auch nichts mehr, aber auch gar nichts mehr, auf dem Pinsel. Was ich sehr schade finde, gerade jetzt im Frühling. Aber ich hab ja noch etwas Hoffnung. Es gibt ja auch bei Lidschatten so Farben, die man erst ein paarmal anwenden muss, ehe sie richtig verwendbar sind. Kommt vielleicht vom Pressen bei der Herstellung. Gekostet hat er, soweit ich mich erinnern kann, um die 4 €, enthalten sind 9 g.

 

IMG_2428

 

Auf dem letzten Bild sind alle meine heute verwendeten Produkte zu sehen. Ganz versteckt der Löscher-Concealer von Maybelline. Den Catrice Lipliner in der Farbe Honey Bun habe ich als Liner und Base für den Lippenstift verwendet, abgepudert habe ich alles mit mit dem Anti-Shine Mattitude Powder von Astor, ein transparentes, mikrofeines und ölabsorbierendes Puder. Auch dieses empfinde ich als recht trocken und staubig, daher kam es längere Zeit auch gar nicht zum Einsatz. Und ick froi mir wie Bolle, dass ich trotzdem schon am Boden angekommen bin.

 

03.04.2015
Dufttechnisch bin ich heute mit Tom Tailor unterwegs, ein eher blumig-frischer Duft.

Jetzt muss ich nur noch die passenden Klamotten für heute finden. Hab nämlich vorhin überschüssige Kräfte freigesetzt, wie auch immer das geschehen konnte, und mein Shirt – eines meiner Lieblingsshirts, welches noch gar nicht alt ist, zerrissen. Also eigentlich hab ich nur am Ärmel gezogen und nu ist es kaputt :(

 

 

alessla

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *